» Waffenrecht » Waffenrecht

Waffenrecht

Eine Bitte an ALLE Legalwaffenbesitzer:

Setzt Euch gegen diffamierende Äußerungen von Waffengegnern mit allen legal zur Verfügung stehenden Mitteln zur Wehr! Bleibt sachlich, aber bestimmt. Es geht nicht an, dass die Legalwaffenbesitzer für das Versagen von Eltern, Schule und Politik und den dadurch verursachten Problemen verantwortlich gemacht werden!

Von unserem ehemaligen Bundespräsidenten Gustav Heinemann (1969 - 1974) stammt die Aussage „Ein Staat ist immer nur so frei wie sein Waffengesetz.“ Wendet man diese Aussage auf die Bestrebungen einiger Parteien zur massiven Beschränkung oder noch besser des Verbots privaten Waffenbesitzes an, so muss die Frage erlaubt sein, auf was steuern die Bundesländer und Deutschland als Gesamtes zu?

Wir wollen weder eine „DDR 2.0“ noch ein „IV. Reich“!

Ein Merkmal von derartigen totalitären Staaten ist u.a. ein extrem strenges Waffengesetz, hin bis zum totalen Verbot von Waffen in Privatbesitz. Kommt Ihnen eine derartige Forderung nicht bekannt vor? Gerade die Parteien, welche sich ein Verbot für Waffen in Privatbesitz auf die Fahnen geschrieben haben und immer wieder Toleranz von uns Bürgern fordern, zeigen selbst oftmals erstaunlich wenig Toleranz. Es ist doch offensichtlich, dass diese Parteien immer dann Toleranz fordern, wenn es den eigenen Zwecken dienlich ist. Wer erleben will was Toleranz wirklich bedeutet sollte sich die Mühe machen und einen Blick in z.B. unseren Schützenverein werfen. Es spielt keine Rolle, welche Nationalität ein Mitglied hat, welcher Konfession er/sie angehört oder ob er/sie vermögend oder weniger vermögend ist.

Darum fordern wir Euch alle auf: WEHRET DEN ANFÄNGEN!

Die Hetze gegen Legalwaffenbesitzer betrifft uns ALLE - leider kann man sich aber des Eindrucks nicht erwehren, dass diese Tatsache noch nicht bei allen Mitgliedern der zahlreichen Schützenvereine angekommen ist. Wer glaubt, die Forderung nach weiteren Verschärfungen des Waffengesetztes betrifft nur die Großkaliberschützen mit ihren so genannten „deliktsrelevanten“ Waffen, der ist auf dem Holzweg! Heute sind es die Großkaliberschützen, morgen die Kleinkaliberschützen und übermorgen ...? Dass sich mit Waffen der vielgerühmten „olympischen Disziplinen“ ebenfalls viel Unheil anrichten lässt, wurde uns im Frühjahr 2009 und Mitte September 2010 eindrücklich vor Augen geführt. Man darf sich also fragen, was da noch an unsinnigen Auflagen auf uns Legalwaffenbesitzer zukommt.

Was wir brauchen ist ein ZUSAMMENHALT unter ALLEN Legalwaffenbesitzern, egal ob Sportschützen, Waffensammlern oder Jägern!


27.11.2015 - EU-Kommission plant massive Waffenrechtsverschärfungen

NEIN

Die EU plant unter dem Deckmantel der Terrorbekämpfung und der Attentate von Paris eine massive Verschärfung des Waffenrechts.

Im Folgenden noch einmal die Punkte der Verschärfung des Waffenrechts:

  • Verbot von halbautomatischen Feuerwaffen der Kat B7, Besitz soll auch als deaktivierte Dekowaffe verboten werden
  • Waffenrechtliche Erlaubnisse sollen auf max. 5 Jahre befristet werden. 
  • Bei Erteilung und Erneuerung von waffenrechtlichen Erlaubnissen soll eine verpflichtende medizinische Untersuchung Pflicht werden. 
  • Verbot des Online-Handel von Feuerwaffen, Online-Handel soll ausschließlich Händlern vorbehalten bleiben
  • Strengere Auflagen für Waffensammler
  • Strengere Auflagen für die Verbreitung deaktivierter Feuerwaffen Dekowaffen sollen registrierpflichtig werden
  • Schaffung einer EU-weiten Datenbank mit Informationen aller Waffenbesitzer
  • Harmonisierung der Vorschriften zur sicheren Deaktivierung von Feuerwaffen
  • Harmonisierung der Vorschriften zur Herstellung von Schreckschuss-, Alarm- und Signalwaffen zur Vermeidung
    eines Umbau in eine scharfe Schusswaffe Schreckschuss-, Alarm und Signalwaffen sollen registrier- und erlaubnispflichtig werden

Das Maß ist voll!

Was bitte, haben gesetzestreue Legalwaffenbesitzer mit Terroristen zu tun? Glaubt denn die EU-Kommission wirklich, dass mit der geplanten Verschärfung der Waffengesetze auch nur ein Terrorist abgehalten werden kann, Gräueltaten zu verüben? Einzig die Legalwaffenbesitzer – wieder einmal – werden mit derartigem blindem Aktionismus abgestraft. Es ist linde gesagt unverschämt und anmaßend von unseren EU-Volksvertretern, Legalwaffenbesitzer mit Terroristen in einen Topf zu werfen!

Die Attentate von Paris müssen für die EU-Kommission als willkommener Deckmantel herhalten, um endlich die Waffengesetze für den privaten Waffenbesitz verschärfen zu können. Gerade der Vorsitzende dieser EU-Kommission Jean-Claude Juncker, wegen zwielichtiger Machenschaften in Luxemburg in die Kritik geraten, sollte sich mit solch zweifelhaften Forderungen zurückhalten!

Neben Prolegal, dem Deutschen Schützenbund (DSB), dem Bund Deutscher Sportschützen (BDS), der German Rifle Association (GRA) beteiligen sich noch weitere Interessenverbände daran, das Vorhaben der EU-Kommission zu stoppen.

Wie Marc Schieferdecker von der Pfeil GRA in seinem Video richtig anmerkt: Wir sind KEINE Terroristen!

Wer sich heute nicht wehrt, wird sich in einigen Jahren nach einem anderen Hobby umsehen müssen! Lasst es nicht soweit kommen und beteiligt Euch an der Petition!

Pfeil Petition gegen Verschärfung des Waffenrechts - gerichtet an die EU
Pfeil Petition gegen Verschärfung des Waffenrechts - gerichtet an den den Deutschen Bundestag
Pfeil Umfrage der EU-Kommission - siehe DSB-Newsletter vom 27.11.2015
Pfeil Info von Prolegal zum Thema
Pfeil Info von Prolegal zum Thema - Update
Pfeil Info von Prolegal - Adressen von allen 96 EU-Abgeordneten aus Deutschland
Pfeil Musterbrief - bitte NICHT 1 zu 1 übernehmen, er soll lediglich als Hilfe für eigene Briefe dienen!
Pfeil Stellungnahme des Deutschen Schützenbundes (DSB) zum Thema
Pfeil Stellungnahme des Bund Deutscher Sportschützen (BDS/GSVBW) zum Thema
Pfeil Video der German Rifle Association (GRA) zum Thema


05.12.2015 - UPDATE - EU-Kommission plant massive Waffenrechtsverschärfungen

NEIN

Neben der bereits bekannten Petition an den Europarat

Pfeil Petition gegen Verschärfung des Waffenrechts - EU

wurde eine weitere Petition gestartet, welche sich an den Deutschen Bundestag richtet:

Pfeil Petition gegen Verschärfung des Waffenrechts - Deutscher Bundestag

Wer sich bislang noch nicht an den beiden Petitionen beteiligt hat, sollte dies unbedingt noch tun. Auf den ersten Blick sehen über 244.000 Personen welche die Petition an den Europarat unterzeichnet haben nach viel aus, tatsächlich aber ist es erbärmlich und beschämend, dass sich bei rund 2 Millionen Sportschützen alleine in Deutschland nicht schon viel mehr an der Petition beteiligt haben!

Die geplante Waffenrechtsverschärfung der EU betrifft ALLE Sportschützen, die mit erlaubnispflichtigen Schusswaffen - auch die reine Kleinkaliberfraktion (!) - ihrem Sport, dem Sportschießen nachgehen. Es ist irrig und fatal zu glauben, dass nur die Rechte der Halbautomatenbesitzer beschnitten werden sollen!

Es ist allerhöchste Zeit, dass ALLE Legalwaffenbesitzer aus ihrem „Dornröschenschlaf“ aufwachen, zusammenstehen und sich gemeinsam mit allen legal zur Verfügung stehenden Mitteln gegen dieses irrsinnige Vorhaben der EU zur Wehr setzen!

Mit der „Salamitaktik“ der EU werden wir sonst in einigen Jahren unserem Sport nicht mehr nachgehen können.

Wer glaubt, von der geplanten Waffenrechtsverschärfung nicht betroffen zu sein da er andere Disziplinen schießt, wird eines Tages feststellen, dass es niemanden mehr gibt der ihn unterstützen kann, wenn seine Disziplin an der Reihe ist verboten zu werden!

Pfeil Stellungnahme des Deutschen Schützenbundes (DSB) zum Thema
Pfeil Stellungnahme des Bund Deutscher Sportschützen (BDS/GSVBW) zum Thema


Pfeil DSB-Newsletter 3/2017 - Bundestag und Bundesrat beraten über Waffengesetz

Pfeil DSB-Newsletter 3/2017 - EU-Parlament beschließt Feuerwaffenrichtlinie

Pfeil DSB-Newsletter 3/2017 - Stellungnahme des DSB zu den Änderungen des Waffenrechts


Hinweise zu Aufbewahrungskontrollen vom DSB


Pfeil Waffengesetz (WaffG)
Pfeil Allgemeine Waffengesetz-Verordnung (AWaffVO)
Pfeil Allgemeine Verwaltungsvorschrift zum Waffengesetz (WaffVwV)

Waffenrecht beim DSB
Pfeil Infos zum Waffenrecht bei Prolegal
Infos zum Waffenrecht beim Förderverein für Legalwaffenbesitzer
Infos zum Waffenrecht bei Visier
Infos zum Waffenrecht bei Caliber
Infos zum Waffenrecht beim Deutschen Waffen-Journal
Diskussionsforum www.waffen-online.de
Pfeil Infos zum Waffenrecht bei www.legalwaffenbesitzer.de
Infos zum Waffenrecht bei www.meinungsterror.de (Pro-Waffen Blog)
Infos zum Waffenrecht bei www.pro-waffen.eu

 

 

 

 

 

 

 
Seitenanfang

aktualisiert am 30.04.2017


© 2009 - 2017 - Schützengesellschaft Hauingen 1909 e.V.
Oberschützenmeister Helmut Becker
Gartenstraße 34 • 79541 Lörrach-Hauingen