» Formeln  » Formelsammlung für DSB und BDS

Formelsammlung für DSB und BDS

Schützen der Großkaliber-Disziplinen bei DSB und BDS werden damit konfrontiert, dass die verwendete Munition einen gewissen Mindestimpuls (MIP) einhalten muss oder ein bestimmter Energiewert (Joule) z.B. nicht überschritten werden darf. Verstöße dagegen werden mit Disqualifikation geahndet.

Deshalb ist es unabdingbar, dass die verwendete Munition vor der Teilnahme an Wettkämpfen mit einem Geschwindigkeitsmessgerät gemessen und überprüft wird, ob sie den bestehenden Anforderungen entspricht. Dies ist nicht nur für den Wiederlader von Muniton wichtig, sondern auch bei Verwendung von fabrikmäßig geladener Muniton. Fabrikmunition ist KEIN Garant dafür, dass ein erforderlicher Mindestimpuls auch eingehalten wird!



DSB - Deutscher Schützenbund  

DSB
  • MIP = Geschossgewicht in Gramm x 0,1 x Mündungsgeschwindigkeit in Meter/s
  • MIP 9mm Luger = 250
  • MIP .45 ACP = 300
  • MIP .357 Magnum = 350
  • MIP .44 Magnum = 450
   
BDS - Bund Deutscher Schützen  

BDS

GSVBW
  • MIP = Geschossgewicht in Gramm x Mündungsgeschwindigkeit in Meter/s x 0,0506
  • Das Sporthandbuch des BDS gibt Auskunft darüber, bei welchen Disziplinen ein MIP erforderlich ist.
  • Auf der Homepage des BDS-Landesverbands finden Sie unter folgendem Link eine Excel-Tabelle zur Berechnung des MIP:
    Pfeil Faktorliste
  • Joule = Geschossgewicht in kg : 2 x Geschossgeschwindigkeit in Meter/s zum Quadrat

 

Quellen:
Pfeil H&N Wiederladen, 3. Auflage
Pfeil BDS - Großkaliber Sportschützenverband Baden-Württemberg e.V. (GSVBW)

 

 

 

 

 

 

 
Seitenanfang

aktualisiert am 13.03.2015


© 2009 - 2017 - Schützengesellschaft Hauingen 1909 e.V.
Oberschützenmeister Helmut Becker
Gartenstraße 34 • 79541 Lörrach-Hauingen